AMD will mit seiner gerade vorgestellten RX 480 die vielen PC-Besitzer ansprechen, die VR Headsets nutzen wollen, aber denen die dafür notwendige Grafik Leistung zu Preisen ab 400 Euro zu teuer sind.
Um problemlos in die virtuelle Realität abtauchen zu können, brauchte man bisher mindestens eine GTX 980 auf Nvidia Seite oder eine R9 390x von AMD.
Beide Karten sind ab ca. 400 Euro erhältlich.
Die 4GB Version der Karte Radeon RX 480 soll hingegen ab einem Preis von 199 Dollar zu haben sein und ist ab 29. Juni erhältlich.
Ein Preis und Releasedatum für die 8 GB Version ist noch nicht bekannt.
Die Rechenleistung der RX 480 liegt bei rund 5 Teraflops.
Der direkte Konkurrent von Nvidia, die GTX 1070 bringt es auf 6 Teraflops und 8GB Speicher.
Die neuen AMD Karten sind in der 14-Nanometer-Architektur gefertigt, die der Chiphersteller FinFET nennt. Diese soll weniger Wärme abstrahlen deutlich leiser im Betrieb sein.
Die Nvidia GTX 1080 läuft zurzeit noch außer Konkurrenz.
Da diese technischen Daten nur theoretisch sind, sollte man auf Erste Benchmarks und Tests warten um zu sehen wie sie unter realen Bedingungen arbeiten.

Radeon RX 480 Gforce GTX 1070 Gforce GTX 1080
 
Fertigung 14 nm FinFET 16nm FinFet 16nm FinFet
Shader Einheiten 2.304 1920 2560
Takt 1.266 MHZ 1506 MHZ 1607 Mhz
Rechenleistung 5 Tflops 6 Tflops 8 Tflops
Speicher 4 Gigabyte 8 Gigabyte 8 Gigabyte
Speicheranbindung 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Leistungsaufnahme 150 Watt 150 Watt 180 Watt
Preis ab 199$ (4GB Version) 499$ 780$