Virtual Reality und 4K
Die neue Microsoft Konsole soll neben „High Fidelity VR“ und „4K Gaming“ unter anderem kompatibel mit allen Xbox One Spielen sein, da sie nur eine Erweiterung des vorhandenen Ökosystems darstellt.
Welche Virtual Reality Headsets unterstützt werden hat Microsoft noch nicht verraten.
Naheliegend wäre aber eine Ausweitung der Partnerschaft mit Oculus, da die Redmonder schon den Xbox One Cotroller für die Rift liefern.
Eine eigens entwickelte Virtual Reality Brille sei aber nicht geplant.

Technische Daten

  • 4k Gaming und Multimedia Wiedergabe mit 60Hz
  • 320GB/s Speicher Bandbreite
  • 8 CPU Kerne
  • 6 Tflops GPU Power

Xbox One S als kompakte One Erweiterung
Wer nicht bis 2017 warten will und noch keine Xbox One besitzt kann hingegen ab Herbst 2016 zur „verbesserten“ Xbox One S greifen.
Sie ist nicht nur kleiner (ca. 40%) und handlicher, sondern bietet auch 4K Multimedia Wiedergabe mit HDR.
Des Weiteren spendiert Microsoft der One S eine 1 bzw. 2 Tbyte Festplatte und ein in die Konsole integriertes Netzteil.
Die One S wird in Deutschland schon ab 349€ zu haben sein.