UPDATE: ( 15.08.)

Das Spiel ist heute für die Oculus Rift erschienen und kann ab sofort heruntergeladen werden. Dazu muss nur der neuste Minecraft Launcher aus dem Oculus Home Store geladen und installiert werden. Rift aufsetzen und los geht’s !

Original News : (11.08)

Neben Gear VR Nutzern können sich bald auch Oculus Rift Besitzer über den eckigen Survival-Klassiker freuen.

Voraussichtlich ist das virtuelle Blöcke abbauen ab nächster Woche auch für Oculus Rift Besitzer möglich. Dies gab Tommas Checchi, der Entwickler des Kult-Spiels, Heute per Twitter bekannt.

Durch die Zusammenarbeit von Microsoft und Oculus lässt sich erahnen, dass es vorerst nur Oculus Rift Besitzern vorbehalten sein wird, sich ihre eckige Welt virtuell, durch craften und „buddeln“, gestalten zu dürfen. HTC Vive Besitzer schauen wohl fürs erste in die Röhre.
Wer sich diesen Spaß nicht entgehen lassen möchte, und noch nicht in den Genuss kam Minecraft sein Eigen nennen zu können, dem steht im Microsoft Store die Möglichkeit offen dieses für lediglich 9,89 Euro zu erwerben.
Ist dies getan, müssen noch weitere Voraussetzungen erfüllt sein um an der virtuellen Minecraft-Welt teilhaben zu dürfen. Um den Spielspaß garantieren zu können, wird die aktuellste Windows 10 Version vorausgesetzt.

Frohe Neuigkeiten für Minecraft Besitzer

Doch auch hier gibt es ein kleines Schmankerl, jedem Besitzer der offiziellen Minecraft Version wird ein kostenloses Update auf die Minecraft Windows 10 Version garantiert.
Hierzu müsst Ihr euch lediglich in euren offiziellen Mojang einloggen und die gratis Windows 10 Beta Version einfordern.

Trotz der Skepsis des Minecraft Erfinders Markus Persson „Notch“ gegenüber der Oculus Rift, wird der von Palmer Luckey bereits im letzten Jahr angekündigte VR Support endlich wahr.

Sobald das Update verfügbar ist werden wir unsere ersten Eindrücke mit euch teilen.
Stay tuned !

 

Quelle: Twitter; Majong