Jeder Smartphone VR-Brillen Besitzer wird sich leider beim erleben der virtuellen Realität früher oder später einer begrenzten Akkulaufzeit seines Smartphones bewusst.

 
Hat man sich grade einmal warm gespielt kommt es bei GearVR&Co gerne einmal vor, dass nicht nur der Spieler grade heiß läuft, sondern auch der Akku.
Den somit verbundenen Zwangspausen konnte man zwar bereits mit umständlichen Methoden, wie z.B. einer auf dem Schoß ungemütlich aufliegenden Powerbank oder einem recht langen Ladekabel und einer in der Nähe befindlichen Stromquelle, Abhilfe schaffen.
Jedoch gab es bisher noch keine elegante Lösung dieses Problems.

Dieser ca. 7,9cm x 3,5cm x 2,5cm „kleine“ und ca. 136 Gramm „schwere“ Akku, mit 3350mAh, kann anders als andere Ladegeräte, direkt an der VR-Brille befestigt werden und lädt über einen micro-USB-Port mit 1,0A output das im Betrieb befindliche Smartphone.

Der VRCharge findet an fast jeden Smartphone-Headset seinen halt.

Und damit euch euer lieb gewonnenes Headsets auch nicht unerwartet „abfackelt“, ist das ganze mit der Safe-Cell-Technologie ausgestattet.

 

Manko: Das Produkt ist derzeit nur über Umwege aus den Staaten bestellbar. Wem ein Aufpreis allerdings nichts ausmacht und es für lohnenswert findet durch das ursprünglich nur für den amerikanischen Markt vorgesehene Gadget mehr Spielspaß zu erleben, dem sei mit dem VRCharge definitiv geholfen

 

Quelle: MyCharge