Auf der E3 2019 zeigt Oculus seine erste Demo von Lone Echo II, dem sehnsüchtig erwarteten Nachfolger des Oculus Exclusive Lone Echo. Während das erste Spiel wegweisend in VR Fortbewegung, Interaktion und Storytelling war, zielt Lone Echo II darauf ab, das lineare Gameplay des 1. Teils deutlich dynamischer zu gestalten.

In Lone Echo gibt es keine Waffen, keinen Kämpfe und Feinde. Stattdessen setzt man Maßstäbe in VR-Storytelling und Immersion. Lone Echo ist ein komplexes VR-Adventure bei dem der Fokus darauf liegt am Leben zu bleiben und Rätsel zu lösen.

Mit Lone Echo II plant der Entwickler Ready at Dawn, dem Spieler dynamischere Bedrohungen und Spielabläufe zu bieten und gleichzeitig die Geschichte der Protagonisten Jack & Liv weiter voranzutreiben.

Lone Echo II soll eine bis 50% größere Spielwelt im Vergleich zum Vorgänger bieten.
Als Oculus exclusive erscheint Lone Echo II im 1. Quartal 2020 für Oculus Rift und Rift S. 

Echo Arena für die Oculus Quest

Wie Ru Weerasuriya; Ceo & Creative Director bei Ready at Dawn bestätigte, wird Echo Arena, der actionreiche und kostenlose Zero-Gravity-Spaß in absehbarer Zeit für die Quest erscheinen.

Bei Echo Arena versuchen Zwei Teams bestehend aus Robotern, in einer Zero-Gravity Arena eine Disk durch ein Tor zu bugsieren, nutzen Schubdüsen und Platformen, um Geschwindigkeit aufzunehmen. Eine bute Mischung aus Rocket League, Handball, Eishockey Prügeleien und dem grandiosen Unreal Tournament Bombing Run.
Ein Releasedatum ist noch nicht bekannt, genauso wenig ob Echo Arena für die Quest kostenfrei erscheinen wird.