Die isländische Sängerin Björk hat ihr 2015 erschienenes Album „Vulnicura“ als immersive VR-Erfahrung auf Steam veröffentlicht. HTC Vive, Oculus Rift oder Valve Index Index Besitzer können für 27,99€ auf 7 Tracks zugreifen. 

Die sieben Tracks, mit vollständiger VR-Visualisierung sind Notget“, Family“, Stonemilker“, Lionsong“, Mouth Mantra“, Black Lake“ und Quicksand“.
Jeder Song ist dabei thematisch und gestalterisch anders aufgebaut und bietet dem Nutzer eine spezifische VR-Erfahrung.
Im Laufe der VR-Videos verwandelt sich Björk immer mal wieder und fliegt durch virtuelle Welten. Ein anderes Video ist in in ihrem Mund(!!) gedreht. Oft vermischen sich live Action 360 Grad Videos mit gerenderten Sequenzen.

Bisher waren die Songs im Zuge des Kunstprojektes “ Björk Digital“ in diversen Städten wie London,Tokyo, Sydney,Moskau und Los Angeles zu sehen.

Die Qualität der einzelnen Songs geht leider auseinander und fast 30€ (27,99€) sind kein Schnäppchen.
Für große Björk Fans mit VR-Headset sicherlich ein Pflichtkauf, alle anderen können das “ Björk Vulnicura Virtual Reality Album“ getrost links liegen lassen.