HTC’s Premium VR-Allround-Headset „Cosmos“ erscheint offiziell am 03.10.2019 zu einem Preis von 799€. 
Dabei bietet die Cosmos wohl das größte Paket an Features. Ein 12-monatiges Viveport Infinity Abo ist auch mit dabei. 

Die Vive Cosmos soll die alte Vive aus dem Jahr 2016 komplett ablösen. Dazu setzt HTC auf eine Reihe an Features, Mods und Einsatzmöglichkeiten.
Wie auch Oculus mit der Quest und Rift S setzt HTC bei der Cosmos auf Inside-Out-Tracking. Die von der Vive bekannten Basisstationen sind nun nicht mehr nötig, können aber über eine Mod dennoch genutzt werden.

Die Cosmos und die beiliegenden Controller werden von den 6 Tracking-Kameras des Headsets erfasst und sollen so präzise Positionsbestimmung im dreidimensionalen Raum bieten.
Oculus hat bereits gezeigt dass diese Art des Trackings äusserst präzise und fast makellos funktioniert. Einzig wenn man die Hände hinter den Rücken hält oder die Controller verdeckt, kann es zu problemen kommen.

In Sachen Display setzt HTC, wie auch Oculus bei seinen neueren Brillen, auf ein LCD-Panel mit einer Auflösung von 1440×1700 Pixeln pro Auge bei einer Bildfrequenz von 90Hz.

Als Vergleich:
Die kürzlich erschienene Valve Index bietet eine Auflösung von 1440×1600 bei variablen Hz-Raten bis zu 144Hz.
Oculus Rift S setzt auf eine Auflösung von 1.280×1.440 Pixel pro Auge bei 80Hz.

Das Sichtfeld beträgt 110 Grad und liegt dabei auf dem Niveau der Vive und Oculus Rift S. Einzig die Valve Index setzt auf 130 Grad.

Darüber hinaus wird der Wireless Adapter für kabelloses VR-Vergnügen unterstützt und HTC will Anfang 2020 eine spezielle Mod anbieten, welche das Headset mit den Basisstationen von Steam kompatibel macht.
So ist auch der Rest des SteamVR-Ökosystems nutzbar, sowie die Vive-Tracker.
HTC will es dabei nicht belassen und in Zukunft weitere Mods anbieten. So soll die Brille auch ohne PC nutzbar sein. Hierzu liefert man aber noch keine Informationen.

Die HTC Vive Cosmos ist ab sofort zum Preis von 799€ vorbestellbar. Bis einschließlich 02.10 gibt es 12 Monate Viveport Inifinity dazu. Damit habt ihr Zugriff auf den Viveport Katalog und könnt sofort hunderte von Spielen und Apps runterladen.